Die verschiedenen Typen von Klappmatratzen

Bei Falt- und Klappmatratzen werden unterschiedliche Typen angeboten. Für Erwachsene stehen Einzel-Klappmatratzen und Doppel-Faltmatratzen zur Auswahl; für Kinder gibt es spezielle Kinderklappmatratzen, die sich in einigen Punkten von Matratzen für Erwachsene unterscheiden. Damit Sie einen besseren Überblick zu den unterschiedlichen Matratzentypen bekommen, haben wir Ihnen nachfolgend einen kleinen Ratgeber zusammengestellt.

Das einfache Modell: Die Einzel-Klappmatratze

Gigapur Visco Luxus Einzel-Klappmatratze

Gigapur Visco Luxus Einzel-Klappmatratze

Für Erwachsene ist die Einzelmatratze das klassische Modell, welches beim Campen oder beim Übernachten von Gästen am häufigsten verwendet wird. Die Einzel-Klappmatratze besteht aus drei Segmenten, die auseinandergeklappt ausreichend Schlafplatz für eine erwachsene Person bieten. Die Liegefläche beträgt meist zwischen 60 und 80 x 195 bzw. 200 cm, die Matratzendicke liegt in der Regel bei etwa 9 cm.

Doppel-Klappmatratzen: Schlafkomfort für zwei Gäste

Anders als die Faltmatratze für eine Person verfügt die Doppel-Klappmatratze über sechs Segmente, die auseinandergefaltet eine große Liegefläche für zwei Personen anbieten. Die gesamte Matratzenbreite reicht je nach Modell von 140 cm bis 160 cm. Die Matratzenlänge beträgt üblicherweise 195 oder 200 cm und die Matratzendicke beträgt zwischen 7 und 10 cm.

Kinder-Klappmatratzen

IWH-Kinder-Klappmatratze

Tolle Kinder-Klappmatratze von IWH

Auch die Kinderfaltmatratze ist in unterschiedlichen Größen erhältlich. Es empfiehlt sich also immer, die Produktbeschreibung des ins Auge gefassten Modells genau zu lesen. Die Kinder-Klappmatratze wird vorwiegend mit einer Liegefläche von 60 x 120 cm angeboten, während die Matratzenstärke im Schnitt bei 7 cm liegt. Abhängig von Hersteller und Matratzenmodell besteht die Klappmatratze für Kinder aus 2 oder 3 Segmenten.

Vergleichen Sie die verschiedenen Typen

Aufgrund der großen Auswahl empfehlen wir unbedingt, exakt auf die Maße sowie die Beschreibung der verschiedenen Typen zu achten. Klappmatratzen variieren bei Maßen sowie bei den Härtegraden. Darüber hinaus spielt die Matratzendicke eine wesentliche Rolle, wenn es um den Liegekomfort geht. Zwar lässt sich nicht pauschal sagen, dass eine dickere Faltmatratze automatisch die qualitativ hochwertigere Matratze ist, da es auf die Dichte des Schaumstoffs im Inneren ankommt. Dennoch ist eine großzügigere Matratzenstärke meist komfortabler.

Doppelt bequem gebettet

Bevorzugen Sie selbst eine möglichst dicke Liegeunterlage oder möchten Sie Ihren Schlafgästen einen besonderen Liegekomfort beim Gästebett anbieten, kann die Doppel-Klappmatratze die bessere Wahl sein. Obwohl sie über 6 Klappelemente verfügt, kann die Doppel-Faltmatratze so ausgeklappt werden, dass sie doppellagig ist. Zwar wird die maximale Liegefläche halbiert und reicht nur noch für einen Schlafgast, dafür ist die Dicke des Gästebetts verdoppelt. Das Aufstehen fällt leichter, von unten wird Kälte besser isoliert und das Liegen ist gemütlicher.

Achten Sie auf zusätzliche Funktionen bei Klappmatratzen

Ebenso wie Einzel-Klappmatratze und Doppel-Klappmatratze können auch Faltmatratzen für Kinder modellabhängig zum Sitzhocker oder zur Liege mit Rückenstütze umgewandelt werden. Vor allem dann, wenn Sie die Faltmatratze zum Camping oder als Spielmatratze für die Kinder verwenden, erweisen sich diese zusätzlichen Funktionen als tolles Extra, das gerne genutzt wird.

Kann Ihre neue Faltmatratze zum Hocker umgebaut werden, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass ein abwaschbarer Schonbezug, eine so genannte Huisse, zur Klappmatratze dazugehört. Diese schont die einzelnen Matratzenelemente und sorgt dafür, dass Ihre Matratze hygienisch tadellos sauber bleibt.